* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Party
     Persönliches
     Uni
     Sport
     Männer

* Links
     Max's Blog
     Jan's Blog
     Nise's Blog

* Letztes Feedback






Uni

Chemie für Fortgeschrittene ^^

Im Folgenden eine wirklich gestellte Frage im Abschlusstest Chemie der NUI Maynooth (Grafschaft Kildare, Irland).

Die Antwort eines Studenten war so “tiefschürfend”, dass der Professor sie seinen Kollegen nicht vorenthalten wollte und über das Internet verbreitete, weshalb wir uns nun ebenfalls darüber amüsieren dürfen.

Bonusfrage: Ist die Hölle exotherm (gibt Wärme ab) oder endotherm (absorbiert Wärme)?

Die meisten Studenten mutmassten mit Hilfe von Boyles Gesetz, dass sich Gas beim Ausdehnen abkühlt und die Temperatur bei Druck sinkt oder etwas in der Art. Ein Student allerdings schrieb folgendes:

Zuerst müssen wir herausfinden, wie sehr sich die Masse der Hölle über die Zeit verändert. Dazu benötigt man die Zahl der Seelen, die in die Hölle wandern und die Zahl jener Seelen, die die Hölle verlassen.

Ich bin der Meinung, dass man mit einiger Sicherheit annehmen darf, dass Seelen, die einmal in der Hölle sind, selbige nicht mehr verlassen. Deswegen verlässt keine Seele die Hölle. Bezüglich der Frage, wie viele Seelen in die Hölle wandern, können uns die Ansichten der vielen Religionen Aufschluss geben, die in der heutigen Zeit existieren.

Bei den meisten dieser Religionen wird festzustellen sein, dass man in die Hölle wandert, wenn man ihnen nicht angehört. Da es mehr als nur eine dieser Glaubensbekenntnisse gibt und weil man nicht mehr als einer Religion angehören kann, kann man davon ausgehen, dass alle Seelen in die Hölle wandern.

Angesichts der bestehenden Geburts- und Todesraten ist zu erwarten, dass die Zahl der Seelen in der Hölle exponentiell wachsen wird.

Betrachten wir nun die Frage des sich ändernden Umfangs der Hölle.

Da laut Boyles Gesetz sich der Rauminhalt der Hölle proportional zum Wachsen der Seelenanzahl ausdehnen muss, damit Temperatur und Druck in der Hölle konstant bleiben, haben wir zwei Möglichkeiten:

1. Sollte sich die Hölle langsamer ausdehnen als die Menge hinzukommender Seelen, wird die Temperatur und der Druck in der Hölle so lange steigen bis die ganze Hölle auseinander bricht.

2. Sollte sich die Hölle schneller ausdehnen als die Menge hinzukommender Seelen, dann werden Temperatur und Druck fallen, bis die Hölle zufriert.

Welche der Möglichkeiten ist es nun?

Wenn wir Sandras Prophezeiung Miteinbeziehen, die sie mir gegenüber im ersten Studienjahr geäussert hat – nämlich, dass “es in der Hölle ein kalter Tag sein wird, bevor ich mit dir schlafe” – sowie die Tatsache, dass ich gestern mit ihr geschlafen habe, kommt nur Möglichkeit Zwei in Frage.

Deshalb bin ich überzeugt, dass die Hölle endotherm ist und bereits zugefroren sein muss.

Aus der These, wonach die Hölle zugefroren ist, folgt, dass keine weiteren Seelen dort aufgenommen werden können und sie erloschen ist … womit nur noch der Himmel übrig bleibt und die Existenz eines göttlichen Wesens beweist

- was wiederum erklärt, warum Sandra gestern Abend die ganze Zeit “Oh mein Gott” geschrien hat.

Dieser Student erhielt als einziger die Höchstnote.

 

Ich muss sagen echt genial, ich würd auch glatt ein paar mehr Punkte springen lassen, für solch eine kreative Antwort.

23.1.10 22:21


Werbung


jehuuuuuu ...

Kaum zu glauben, aber es ist endlich passiert. Ich habe die Prüfung zum gelben Gürtel im Judo bestanden. Boa endlich hat das harte auf die Matte fallen ein ende. Ich hab mir den Gürtel natürlich gleich mal gekauft, soll ja jeder wissen das ich judo kann, wenn er in mein zimmer kommt ^^ Okay< jeder der auch nur ein bisschen ahnung hat, weiß das der gelbe so ziemlich nichts wert ist, aber is ja egal ^^ Auf dem Gürtel ist auch ein kleiner Tiger drauf, toll toll ^^ Ja da müsste ich eigentlich noch den orangenen Gürtel machen, denn ein Tiger is schließlich orange und nicht gelb. Naja mal gucken, wenn ich irgendwann mal zeit hab ... oder auch nicht ^^

 

*Edit: Ich hab heut beim Training zum ersten mal, ganz alleine die Kippe am Stufenbarren geschafft. Ich hab keine ahnung wie ich es gemacht hab und es auch leider nicht nochmal geschafft. Aber das ist ja mal der Hammer, ich übe dieses Teil schon mindestens 2 Jahre und bin nie auch nur ansatzweise hochgekommen (also nur mit Kraft oder so), aber gestern is es einfach passiert und die sah sogar richtig gut aus, wurde mir gesagt. Ich freu mich so, endlich ist Licht am ende des Tunnels (und es ist kein Zug).

26.1.09 12:26


Mathe, Mathe, Mathe

Also langsam wird Mathe echt stressig. Nicht nur das die aufgaben recht schwer sind (darauf konnte man sich ja einstellen), nein, dazu kommt noch das man in den Vorlesungen so ungeheuer viel mitschreiben muss. Der eine Prof benutzt wenigstens seit 20 Jahren die gleichen Folien und hat es irgendwie geschafft die mal vor langer Zeit ins Netz zu stellen, aber der andere ... ich krieg in einer Vorlesung locker 3 Blätter (vorn und hinten beschrieben) voll. Und ich benutze jede Zeile! Leider spricht dieser Mann auch noch total monoton, sodass man, wenn man nicht ständig schreiben würde, echt einschlafen würde.

Aber oh Wunder, am Mi und Do hatten wir mal nicht mit diesem einschläfernden Typen sondern mit meinem Lieblingsprof ^^ Naja ganz einfach er ist der einzige bei dem man ein bissel was versteht ohne ewig zu hause drüber nachzukrübeln. Leider besitzt er die Eigenschaft, gleichzeitig reden und schreiben zu können und er redet verdammt schnell! Allerdings ist seine Schrift echt schlimm, völlig unleserlich. Ich dachte immer ich hät ne schlimme schrift, aber der topt das locker. Auch wenn da nur noch 2 cm platz an der Tafel sind, dann passt da noch was hin. Super wenn man in der 20. Reihe sitzt -.-

Ich hab mal ein paar Fotos gemacht ^^

(btw, mir wurde gesagt er war mal dick, ich kann das irgendwie nicht glauben. Ich saß die ganze letzte Vorlesung nur so da und dachte, der kann nicht dick gewesen sein.)

31.10.08 20:52


unendlich ist ganz schön viel

Ja wir haben uns heute in Mathe mal mit dem unendlichen befasst. Da kam dann folgende Erzählung:

Auf einem fremden, weit entfernten Planeten gibt es ein Hotel (soweit noch ganz einfach) mit unendlich vielen Zimmern. Alle Zimmer sind belegt (ok kann man noch verstehen). Jetzt kommt noch ein Gast und will ein Zimmer. Was macht der Hotelier? Er könnte dem gast natürlich an ein anderes Hotel verweisen, aber das wär ja nun echt nen schlechter service. Er macht stattdessen folgendes:  Er betätigt die Wechselsprechanlage und bittet alle Gäste zu ihrer Zimmernummer eins zu addieren und in dieses Zimmer zu wechseln. Somit wird Zimmer eins frei und der Gast kann da einziehen. ^^

So wer das verstanden hat, kann ja sicher auch das hier beantworten:

Jetzt kommt noch ein Raumschiff mit unendlich vielen Passagieren, die auch alle ein Zimmer wollen, was macht der Hotelier jetzt?

(Thomas du darfst nicht mitmachen, für dich ist das ja zu einfach ^^ )

Die auflösung kommt morgen oder so.

29.10.08 19:04


Kinder-Erziehung

Was hab ich nicht wieder tolles gelernt. Aus meiner letzten Sportpädagogik-sitzung hab ich folgendes mitgenommen: Wenn ihr die feinmotorik eines Kindes fördern wollt (also so malen und schön schreiben usw.), dann tut folgendes:

1. gebt ihm ein  einziges Puzzle (die Quantität von Spielzeugen ist völlig egal für die feinmotorik eines kindes)

2. sollte das Kind Geschwister haben, gebt diese weg oder sonstiges (Geschwister sind total hinderlich)

3. Sperrt das Kind in der Wohnung ein (Nutzung des Wohnumfeldes wirkt sich negativ auf die Feinmotorik aus)

 

So ihr seht also ich bin auf dem bestem Wege Lehrerin zu werden und eure Kinder gut zu erziehen. Vertraut mit ^^

29.10.08 18:55


Judo und Gymnastik

So jetzt hatte ich das erste mal Judo in der uni. Ich muss sagen es war gar nicht so schlimm wie ich gedacht hätte. Unser Dozent ist nett und erklärt es so das auch totale Idioten es verstehen können. Ich bin zwar etwas irritiert von seinem rot-weiß gestreiften Gürtel aber der wird schon eine bedeutung haben. Naja nachdem wir das McDonalds-Spiel gespielt haben (für alle die es nicht kennen: alle laufen wild durcheinander, meister ruft z.B. Hamburgen und dann müssen sich immer 2 leute umarmen, oder BigMac da müssen sich 3 oder 4 leute umarmen, oder Pommes, man legt sich ausgestreckt auf den Boden und muss mindest eine andere person berühren. Ja es ist sinnlos -.-), fingen wir damit an die erste Haltetechnik zu lernen. Das ging dann so: einer legt sich hin (uke (woran ich da wohl gedacht hab ^^)) und der andere macht dann so einiges. Etwa nach einer Minute haebn wir den untermann doch schon so das er sich nicht bewegen kann. Ich frag mich aber, was ist wenn der uke sich auch mal wehrt und nicht nur brav daliegt. Naja ich war meist der der oben ist ^^. Also war es für mich recht entspannend. Soweit zu Judo.

Gymnastik war heut dagegen mal wieder die Härte. Ich versuch mal zu beschreiben was wir machen sollten, versucht es einfach mal zuhause. Da merkt man was Koordination ist. Also:  Füße normal nebeneinander und grade stehen, dann den rechten Fuß nach vorne setzen und insgesamt in die Hocke gehen. Dann linken Fuß zur seite setzen und dann wieder nach vorne und wieder leicht in die Hocke. So das dann halt mit rechts zur seite und so weiter. Das geht ja noch. So zu den Armen: der rechte geht immer Hoch, ran an den Körper, nach unten und wieder ran an den Körper. Also 4 Zählzeiten. So jetzt links: nach oben ran an den körper, nach links im 90 ° winkel, ran, nach unten, ran, 90° winkel und ran. Sind 8 Zählzeiten.

So und jetzt alles zusammen ^^

 Mal noch nen kleines Video was das ganze verdeutlicht (versucht es wirklich mal!)

 

27.10.08 20:43


Hilfe!!!

Also so ein studentenleben ist ja gar nicht mal so leicht. Viele sagen zwar, ja da hat man ungemein viel frei und so, aber ich kann das mal gar nicht bestätigen. Ich hab genau wie früher in der Schule 30 Stunden die Woche, aber eben über den ganzen Tag verteilt, so darf ich morgen früh um 8 in der uni antanzen und dann erst wieder um 15 uhr was dann aber mal schön bis 18.30 geht. super, sowas macht doch spaß. Und dann noch die Mathe aufgaben! Ja einfach ist was anderes. Das problem ist meistens nicht das die am ende so schwer sind, nein das prob is keiner sagt uns wie man sowas lösen kann. Die geben uns einfach aufgaben wo wir deren Lösungsveerfahren gar nicht kennen. Haben wir das dann irgendwie (mein Miitbewohner ^^) rausbekommen und abgegeben, dann kommt der lösungsweg und dessen erklärung in der nächsten vorlesung. Also wenn man das mal anders rum machen könnte wär ja mal toll.

Aber es gibt auch gute neuigkeiten, nachdem ich ja letzzte woche so extremen Muskelkater über 3 tage hatte, hab ich diese wochen nur ein bissel was in den Schultern. Das schlimme ist ich bin meist schon nach der erwärmung total fertig -.- . naja irgendwie wirds schon gehen, nächste woche fang ich ja auch mit Kampf- und Kraftsport an ^^. Allerdings muss ich Judo machen, das kann ja was werden ^^.

22.10.08 23:25





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung